Babel

Veröffentlicht auf von Chaosdada

Babel ist der hebräische Name der antiken Supermacht Babylon. Laut Altem Testament bauten die Bewohner an einem riesigen Turm, der bis in den Himmel reichen sollte. Gott fürchtete aber, dass den Menschen, wenn sie das schaffen, nichts mehr unerreichbar sein wird und sabotierte/bestrafte die Menschen durch die Sprachverwirrung. Vorher sprachen alle Menschen eine Ursprache, nun verstehen sie sich gegenseitig nicht mehr. Sinnbildlich kann man darunter natürlich auch jede Art von Kommunikationsproblemen aufgrund kultureller oder gar persönlicher Unterschiede verstehen. Babel ist übrigens ein Wortspiel, dass im Hebräischen „Geplapper“ oder „Gebrabbel“ bedeutet – auch hierzulande ist „babbeln“ ja ein üblicher Ausdruck.

Diesen bedeutungsträchtigen Namen wählte der mexikanische Regisseur Alejandro González Iñárritu für sein jüngstes Werk aus dem Jahre 2006, das mit Amores Perros und 21 Gramm eine thematische Trilogie bildet. Weiter lesen...

Veröffentlicht in Filme

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post